top of page

 

PERSÖNLICHE DATENSCHUTZ UND COOKIES-LEKTIONEN

/ Grundsätze und Anweisungen zum Schutz personenbezogener Daten

der Betreiber der betroffenen Person bei der Erhebung personenbezogener Daten von der betroffenen Person und Anweisungen zu Cookies des Internetshops www.holeshotpunx.sk /

 

I. Betreiber

 

1.1. Die Identität und Kontaktdaten des Betreibers sind:

 

Firmenname: HOLESHOT sro
Eingetragener Sitz: Budovateľská 3611/23, Prešov 080 01, Slowakische Republik

Eingetragen im Register des Bezirksgerichts Prešov, Abteilung: Sro, Einlagenummer:  41799 / P

ID: 53 616 081

Steuernummer: 2121428188
Bankkonto: SK57 0900 0000 0051 7860 3549

Der Verkäufer ist kein Mehrwertsteuerzahler / Mehrwertsteuer /

 

1.2. E-Mail-Kontakt und Telefonkontakt zum Betreiber ist:

E-Mail: info@holeshotpunx.sk

Tel.-Nr. Nr.: + 421949887569

 

1.3. Adresse des Betreibers für den Versand von Dokumenten:

 

HOLESHOT sro, Tomášiková 136/35, 040 01 Košice, Slowakische Republik

 

1.4.Der Betreiber hiermit gemäß Artikel 13 Abs. 1 lit. 1. und 2. Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Mai 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/ 46 / EG zur Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „Verordnung“ genannt) stellt der betroffenen Person, von der der Betreiber personenbezogene Daten über sie erhält, folgende Informationen, Hinweise und Erläuterungen zur Verfügung:

 

II. Links

 

2.1. Diese Grundsätze und Anweisungen zum Schutz personenbezogener Daten sind Bestandteil der auf der Website des Verkäufers veröffentlichten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.2. Gemäß §3 Abs. 1, Buchstabe n), Gesetz Nr. 102/2014 Slg. Der Verkäufer informiert den Verbraucher darüber, dass es keine besonderen Verhaltenskodizes gibt, zu deren Einhaltung sich der Verkäufer verpflichtet hat, wobei der Verhaltenskodex eine Vereinbarung oder eine Reihe von Regeln bedeutet, die das Verhalten des Verkäufers definieren, der verpflichtet, diesen Verhaltenskodex in Bezug auf eine oder mehrere bestimmte Handelspraktiken oder Wirtschaftszweige einzuhalten, es sei denn, diese sind durch Gesetz oder andere Gesetze oder behördliche Maßnahmen vorgesehen), zu deren Einhaltung sich der Verkäufer verpflichtet hat, und wie die Verbraucher können sie kennen lernen oder einen Wortlaut erhalten.

 

III. Datenschutzerklärung und Verwendung von Cookies. Anleitung und Erklärung zu Cookies

3.1.  Der Betreiber erklärt die Funktion von Cookies kurz:  

3.1.1. Cookies sind Textdateien, die eine kleine Menge an Informationen enthalten, die auf Ihren Computer, Ihr Mobiltelefon oder ein anderes elektronisches Gerät heruntergeladen werden, das Sie beim Besuch der Website zum Durchsuchen der Webdomäne verwenden.

Cookies ermöglichen nicht nur der Web-Domain des Betreibers, das Gerät des Benutzers zu erkennen, sondern ermöglichen dem Benutzer auch den Zugriff auf die Funktionen der Website.

Wir unterteilen Cookies in zwei Grundtypen, nämlich:

Dauerhafte Cookies – Diese Cookies verbleiben auf dem Gerät des Benutzers für die in der Cookie-Datei angegebene Zeit. Sie werden immer dann aktiviert, wenn der Benutzer die Webdomäne besucht, die das Cookie erstellt hat.

Relationale Cookies – diese Dateien ermöglichen es dem Web-Domain-Betreiber, die Aktivitäten des Benutzers zu verknüpfen, wenn der Benutzer ein Browserfenster öffnet und beendet, wenn das Browserfenster geschlossen wird. Relationale Cookies werden temporär erstellt. Wenn Sie Ihren Browser schließen, werden alle relationalen Cookies gelöscht.

3.2.Erklärung von Cookies

3.2.1. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die eine Website auf Ihrem Computer oder Mobilgerät speichert, wenn Sie sie durchsuchen. Mit dieser Datei verfolgt die Website Ihre Schritte und Einstellungen (wie Login, Sprache, Schriftgröße und andere Anzeigeeinstellungen) für einen bestimmten Zeitraum, sodass Sie sie beim nächsten Besuch nicht erneut eingeben müssen oder stöbern Sie auf der Website.

3.3. Hinweise zur Verwendung von Cookies

3.3.1. Die Website des Betreibers verwendet Cookies, um zu speichern:

3.3.1.1. die Tatsache, dass Sie bereits auf eine Umfrage geantwortet haben, die in einem separaten Fenster (Pop-up) angezeigt wird, in dem Sie Ihre Meinung zum Inhalt der Seite äußern können (sie wird nicht erneut angezeigt);

3.3.1.2. ob Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zugestimmt haben (oder nicht).

 

3.3.1.3. Marketing und Remarketing

Außerdem verwenden einige Unterseiten, die Teil der Website des Betreibers sind, Cookies, um anonym statistische Daten darüber zu sammeln, wer der Linker der Quelle unserer Internet-Domain ist und in welcher Form Sie auf unsere Internet-Domain gelangt sind.

 

Die Aktivierung der Verwendung von Cookies ist für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website nicht erforderlich, bietet Ihnen jedoch einen besseren Benutzerkomfort bei der Arbeit mit ihr. Sie können Cookies löschen oder blockieren.  

 

Die in Cookies gespeicherten Informationen werden nicht zu Ihrer persönlichen Identifizierung verwendet und die Datenstruktur unterliegt vollständig unserer Kontrolle. Für andere als die in diesem Text genannten Zwecke werden Cookies nicht verwendet. Einige unserer Websites oder Unterwebsites können zusätzliche oder andere als die oben aufgeführten Cookies verwenden. Detaillierte Informationen zu deren Verwendung werden in diesem Fall auf einer gesonderten Seite zu Cookies auf der jeweiligen Website bereitgestellt.  

3.4.Wie man Cookies kontrolliert

3.4.1. Sie können Cookies nach eigenem Ermessen kontrollieren und / oder löschen - siehe die Details auf der Website  aboutcookies.org . Sie können alle auf Ihrem Computer gespeicherten Cookies löschen und die meisten Browser so einstellen, dass deren Speicherung verhindert wird.  

 

NS. Verarbeitete personenbezogene Daten

 

4.1. Der Betreiber verarbeitet auf seiner Website folgende personenbezogene Daten: Name, Nachname, Wohnort, E-Mail-Adresse, private Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, Rechnungsadresse, aus Cookies gewonnene Lieferadressen, IP-Adressen.

 

V. Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Datenschutzaufsicht

 

5.1. Der Betreiber hat einen Verantwortlichen für den Personenschutz benannt  Daten gemäß der Verordnung 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr. Kontakt: hspriderscrew@gmail.com

 

5.2. Der Betreiber ist auch Verkäufer im Sinne des in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Website festgelegten Begriffs.

 

VI. Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person und Zeitpunkt der Verarbeitung personenbezogener Daten

 

6.1. Die Zwecke der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person sind insbesondere:

 

6.1.2. Registrierung, Erstellung und Verarbeitung von Verträgen und Kundendaten zum Zwecke des Vertragsabschlusses mit Dritten

 

6.1.3. Verarbeitung von Buchhaltungsunterlagen und Dokumenten im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Betreibers

 

6.1.4. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Zusammenhang mit der Archivierung von Dokumenten und Unterlagen, z.B. nach Gesetz Nr. 431/2002 Slg., Gesetz über die Rechnungslegung in der geänderten Fassung und andere relevante Abschriften

 

6.1.5. die Tätigkeiten des Betreibers im Zusammenhang mit der Erfüllung des Antrags, der Bestellung, des Vertrages und ähnlicher Einrichtungen der betroffenen Person.

 

 

6.2. Der Betreiber bewahrt die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nur so lange auf, wie dies zum Zwecke der Vertragserfüllung und deren anschließender Archivierung unbedingt erforderlich ist, gemäß den gesetzlichen Fristen, die dem Betreiber durch gesetzliche Vorschriften auferlegt werden.  

 

VII. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person

 

7.1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Personen ist, abhängig von den konkret verarbeiteten personenbezogenen Daten und dem Zweck ihrer Verarbeitung, die Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung personenbezogener Daten.  

 

7.2. Für den Fall, dass der Betreiber die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person vornimmt, wird diese Verarbeitung erst nach der erteilten Einwilligung der betroffenen Person begonnen.

 

7.3. Für den Fall, dass der Betreiber die personenbezogenen Daten der betroffenen Person zum Zwecke der Verhandlung vorvertraglicher Beziehungen sowie des Abschlusses und der Erfüllung des Kaufvertrages und der damit verbundenen Lieferung von Waren, Produkten oder Dienstleistungen verarbeitet. Zur ordnungsgemäßen Durchführung des Kaufvertrages ist die betroffene Person verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen, ansonsten ist die Durchführung nicht möglich. Personenbezogene Daten für einen bestimmten Zweck werden ohne Zustimmung der betroffenen Person verarbeitet.

 

VIII. Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

 

8.1. Empfänger der betroffenen Person der betroffenen Person sind oder können zumindest sein:  

 

8.1.1. gesetzliche Organe oder deren Mitglieder des Betreibers

 

8.1.2. Personen, die Arbeitstätigkeiten in einem Arbeitsverhältnis oder einem ähnlichen Verhältnis für den Betreiber ausüben.  

 

8.1.3. Handelsvertreter des Betreibers und andere Personen, die mit dem Betreiber bei der Erfüllung der Aufgaben des Betreibers zusammenarbeiten. Als Arbeitnehmer des Betreibers im Sinne dieses Dokuments gelten alle natürlichen Personen, die aufgrund eines Arbeitsvertrages oder von Vereinbarungen über eine außerhalb des Arbeitsverhältnisses erbrachte Arbeit für den Betreiber unselbständige Tätigkeiten ausüben.

 

8.1.4. Empfänger der betroffenen Person der betroffenen Person sind auch die Mitarbeiter des Betreibers, seine Geschäftspartner, Lieferanten und Vertragspartner, insbesondere: Buchhaltungsunternehmen, Unternehmen, das Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Softwareerstellung und -wartung erbringt, Unternehmen, die Rechtsdienstleistungen für den Betreiber erbringen, Beratungsunternehmen, Transportunternehmen und Lieferung von Produkten an Käufer und Dritte, Marketingunternehmen, Social-Networking-Unternehmen, Payment Gateway-Unternehmen und andere Zahlungsmethoden.

 

8.1.5. Empfänger der personenbezogenen Daten sind auch Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, das Finanzamt und andere staatliche Stellen, sofern dies gesetzlich vorgesehen ist. Wenn dem Betreiber personenbezogene Daten von den zuständigen Behörden und staatlichen Institutionen auf Grundlage und in Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften der Slowakischen Republik zur Verfügung gestellt werden

 

IX. Informationen zur Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer und deren Aufbewahrungsfrist:  

 

9.1.Nicht zutreffend. Der Betreiber übermittelt keine personenbezogenen Daten von Personen in Drittländer.  

X. Hinweis auf das Bestehen entsprechender Rechte der betroffenen Person:

 

10.1. Die betroffene Person hat unter anderem folgende Rechte, darunter:

 

10.1.1. Punkt 10.1 lässt sonstige Rechte der betroffenen Personen unberührt.

 

10.1.2. Das Recht der betroffenen Person auf Auskunft über die Daten gem. 15 Vorschriften enthaltend:

 

das Recht, vom Betreiber eine Bestätigung oder Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person zu verlangen, und wenn ja, in welchem Umfang. Gleichzeitig hat sie im Falle einer Verarbeitung das Recht, ihren Inhalt zu erfahren und vom Betreiber Informationen über den Grund ihrer Verarbeitung zu verlangen, insbesondere Informationen über : oder internationaler Organisationen, die voraussichtliche Speicherdauer der personenbezogenen Daten oder, falls dies nicht möglich ist, Angaben zu den Kriterien für deren Bestimmung, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen der betroffenen Person und das Recht auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung, das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, falls die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden, alle verfügbaren Informationen über deren Herkunft, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich des genannten Profilings zu in Artikel 22 (2). 1. und 4. Vorschriften und in diesen Fällen zumindest aussagekräftige Informationen über das angewandte Verfahren sowie die Bedeutung und die zu erwartenden Folgen einer derartigen Verarbeitung personenbezogener Daten für die betroffene Person über angemessene Garantien nach Art. 46 der Verordnung über die Übermittlung personenbezogener Daten, wenn personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden.

 

10.1.3. das Recht auf Bereitstellung einer Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten, jedoch unter der Voraussetzung, dass das Recht auf Bereitstellung einer Kopie der verarbeiteten personenbezogenen Daten die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen darf.

 

10.1.4. das Recht der betroffenen Person auf Berichtigung gemäß Artikel 16 der Verordnung, dessen Inhalt das Recht ist, dass der Betreiber unrichtige personenbezogene Daten der betroffenen Person unverzüglich berichtigt. das Recht auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten der betroffenen Person, auch durch Abgabe einer ergänzenden Erklärung der betroffenen Person, das Recht der betroffenen Person auf Löschung personenbezogener Daten (sog. „Vergessenheitsrecht“) gemäß Artikel 17 der Verordnung, die enthält:

 

10.1.5. das Recht, vom Betreiber unverzüglich die Löschung der die betroffene Person betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.Die betroffene Person widerruft die Einwilligung, auf deren Grundlage die Verarbeitung erfolgte, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten besteht. personenbezogene Daten gemäß Artikel 21 Absatz 1 1. Vorschriften und es liegen keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten vor oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ein. 2. Vorschriften, personenbezogene Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet, personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaats, dem der Betreiber unterliegt, nachzukommen; 1. Vorschriften;

 

10.1.6. das Recht des Betreibers, der die personenbezogenen Daten der betroffenen Person offengelegt hat, unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Kosten der Durchführung der Maßnahmen, geeignete Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, zu treffen, um andere Datenverarbeiter darüber zu informieren, dass die betroffene Person sie zur Löschung auffordert alle Links zu solchen personenbezogenen Daten, eine Kopie oder Kopie davon, das Recht auf Löschung personenbezogener Daten, die den Inhalt der Rechte gemäß Artikel 17 Abs. 1. und 2. Verordnung  entsteht nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist:

 

10.1.7. das Recht auf freie Meinungsäußerung und Information auszuüben.

 

10.1.8. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung nach dem Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaats erfordert, dem der Betreiber unterliegt, oder zur Wahrnehmung einer dem Betreiber übertragenen Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt.

 

10.1.9. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2. 2. (h) und (ii) der Verordnung sowie Artikel 9 Absatz 1 3. Vorschriften.

 

10.1.10. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 2 1. Verordnungen, soweit es wahrscheinlich ist, dass das Recht nach Artikel 17 Absatz 1 1. Vorschriften die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung der personenbezogenen Daten unmöglich machen oder ernsthaft erschweren; oder um Rechtsansprüche nachzuweisen, geltend zu machen oder zu verteidigen;

 

10.1.11. das Recht der betroffenen Person auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 18 der Verordnung, deren Inhalt:

 

10.1.12. das Recht des Betreibers, die Verarbeitung personenbezogener Daten in einem der folgenden Fälle einzuschränken: Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten während einer Frist, die es dem Betreiber ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, die Verarbeitung personenbezogener Daten ist rechtswidrig und die betroffene Person widerspricht der Löschung der personenbezogenen Daten und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, sondern benötigt sie zum Nachweis, zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 1. Regelungen, bis geprüft ist, ob die berechtigten Gründe des Betreibers gegenüber den berechtigten Gründen der betroffenen Person überwiegen;

 

10.1.13. das Recht, dass bei Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten diese eingeschränkten personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zum Nachweis, zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte verarbeitet werden dürfen einer anderen natürlichen oder juristischen Person, Gründe eines überwiegenden öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats;

 

10.01.14 das Recht, im Voraus über die Aufhebung der Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten informiert zu werden;

 

1/10/15 das Recht der betroffenen Person auf Erfüllung der Mitteilungspflicht gegenüber den Empfängern gemäß Artikel 19 der Verordnung, deren Inhalt: 1. und Artikel 18 der Verordnung, sofern es sich nicht als unmöglich erweist oder einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert, das Recht des Betreibers, die betroffene Person über diese Empfänger zu informieren, wenn die betroffene Person dies verlangt;

 

1/10/16 das Recht der betroffenen Person auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 der Verordnung, das Folgendes umfasst: das Recht auf Erhalt personenbezogener Daten, die die betroffene Person betreffen und dem Betreiber in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format bereitgestellt werden, sowie das Recht auf Übermittlung dieser Daten Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch seinen Betreiber, wenn:

 

und / die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. 1. Buchstabe (a) Verordnung oder Artikel 9 Absatz 1 2. a) Verordnungen oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. 1. Buchstabe b) Vorschriften und gleichzeitig

b / die Verarbeitung erfolgt automatisiert und gleichzeitig:

 

10.01.17 das Recht, personenbezogene Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne die Verteidigung des Betreibers zu übermitteln, darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen;

 

10.1.18. das Recht, personenbezogene Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen zu übermitteln, soweit dies technisch machbar ist;

 

10.01.19 das Widerspruchsrecht der betroffenen Person gemäß Artikel 21 der Verordnung, das Folgendes umfasst:

 

10.1.20. das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Widerspruch einzulegen. 1. Buchstabe e) oder f) Verordnungen, einschließlich Einwände gegen das Profiling auf der Grundlage dieser Bestimmungen der Verordnung;

 

10.1.21. bei Ausübung des Rechts auf jederzeitigen Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. 1. Buchstabe e) oder f) Vorschriften, einschließlich Einwände gegen Profiling aufgrund dieser Bestimmungen der Verordnung, das Recht des Betreibers, die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nicht weiter zu verarbeiten, es sei denn, er weist die erforderlichen legitimen Verarbeitungsgründe nach, die die Interessen, Rechte überwiegen und Freiheiten der betroffenen Person oder Gründe zum Nachweis, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

10.1.22. das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der die betroffene Person betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke des Direktmarketings, einschließlich Profiling, einzulegen, soweit es sich auf Direktmarketing bezieht; Widerspricht die betroffene Person in diesem Fall der Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung, so dürfen die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden;

 

10.1.23. in Bezug auf die Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels automatisierter Verfahren, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden;

 

10.1.24. das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die die betroffene Person betreffen, Widerspruch einzulegen, wenn die personenbezogenen Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 ( 1). 1. Vorschriften, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer Aufgabe aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich;

 

10.1.25. das Recht der betroffenen Person auf automatisierte Einzelentscheidungen gemäß Artikel 22 der Verordnung, das Folgendes umfasst:  

 

10.1.26. das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder in ähnlicher Weise beeinträchtigt, außer in den Fällen des Artikels 22 Absatz 2. 2. Vorschriften [dh es sei denn, die Entscheidung: (a) ist für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Betreiber erforderlich;  

 

10.1.27. aufgrund von Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder des Rechts des Mitgliedstaats, dem der Betreiber unterliegt, zulässig ist und der außerdem angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthält, oder (c) gestützt mit ausdrücklicher Zustimmung der betroffenen Person.

 

XI. Belehrung über das Recht der betroffenen Person, die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen:

 

11.1. Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen, unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund der vor dem Widerruf erteilten Einwilligung.

Die betroffene Person ist jederzeit berechtigt, ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten – ganz oder teilweise – zu widerrufen. Der teilweise Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten kann eine bestimmte Art von Verarbeitungsvorgang(en) betreffen, während die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Umfang der übrigen Verarbeitungsvorgänge unberührt bleibt. Der teilweise Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten kann sich auf einen bestimmten Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten / bestimmte bestimmte Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten beziehen, wobei die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu anderen Zwecken unberührt bleibt.

Die betroffene Person kann das Recht auf Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten in Papierform an die zum Zeitpunkt des Widerrufs der Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten als Sitz des Betreibers im Handelsregister eingetragene Adresse oder in elektronischer Form ausüben auf elektronischem Weg (durch Senden einer E-Mail an die E-Mail-Adresse des Betreibers), die bei der Identifizierung des Betreibers in diesem Dokument angegeben ist).

 

XII. Belehrung zum Beschwerderecht der betroffenen Person bei der Aufsichtsbehörde:

 

12.1. Die betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Verordnung verstößt, und zwar : alles unbeschadet anderer verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Beschwerdeführer, bei dem die Beschwerde eingereicht wurde, als Beschwerdeführer über den Stand und das Ergebnis der Beschwerde informiert zu werden, einschließlich der Möglichkeit, gemäß Artikel 78 der Verordnung einen gerichtlichen Rechtsbehelf einzulegen.

 

12.2. Die Aufsichtsbehörde in der Slowakischen Republik ist das Amt für den Schutz personenbezogener Daten der Slowakischen Republik.

 

XIII. Informationen zur automatischen Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling:

 

13.1. Wie beim Betreiber handelt es sich nicht um eine Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person in Form einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 lit. 1. und 4. Vorschriften, Der Betreiber ist nicht zur Auskunft nach § 13 Abs. 1 verpflichtet. 2 Buchstaben f) Vorschriften, dh Informationen zur automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und zum angewandten Verfahren sowie zur Bedeutung und zu erwartenden Folgen einer solchen Verarbeitung personenbezogener Daten für die betroffene Person. Unzutreffend.

 

XIV. Schlussbestimmungen

14.1. Diese Grundsätze und Hinweise zum Schutz personenbezogener Daten und Hinweise zu Cookies sind integraler Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Beschwerdeverfahrens. Die Dokumente – Allgemeine Geschäftsbedingungen und das Beschwerdeverfahren dieser Website werden auf der Domain der Website veröffentlicht  Verkäufer.

14.2. Diese Datenschutzerklärung wird gültig und wirksam, wenn sie am 10.05.2021 auf der Website des Verkäufers veröffentlicht wird

 

 

Dieser Onlineshop ist zertifiziert  http://www.pravoeshopov.sk

bottom of page